Websuche:

Aktuelle Schlagzeilen im Überblick
Heil verspricht Hanau-Angehörigen umfassende Hilfe

Bundessozialminister Heil hat den Opfer-Angehörigen des Attentats von Hanau umfassende Hilfen der Bundesregierung versprochen. Derweil gehen die Ermittlungen zu der mutmaßlich rassistisch motivierten Tat weiter.

Nach Anschlag von Hanau: Breite Kritik an der AfD

Politiker anderer Parteien machen die Polemik der AfD mitverantwortlich für die mutmaßlich rassistisch motivierten Morde von Hanau. Die SPD fordert eine Beobachtung durch den Verfassungsschutz. Die AfD weist die Vorwürfe zurück.

Kommentar zu Hanau: Gesicht zeigen gegen Demokratie-Feinde

Rechtsradikale Taten wie in Hanau sind auch Angriffe auf die Demokratie. Dabei sind nicht nur die Täter zu verurteilen - sondern auch diejenigen, die mal offen, mal versteckt an den Grundwerten graben, kommentiert Rainald Becker.

Was über den Anschlag in Hanau bekannt ist

Vier Tatorte, elf Tote. Der Täter: offenbar ein 43-jähriger Deutscher. Die Ermittler gehen von rechtem Terror aus. Was bisher bekannt ist - ein Überblick.

Wahl im Iran: "Es wird sich ja eh nichts ändern"

Im Iran finden heute Parlamentswahlen statt. Die Wahlmöglichkeiten waren bereits früher eingeschränkt, doch dieser Urnengang dürfte alles übertreffen und den Hardlinern die Macht im Parlament bescheren. Von K. Willinger.

Wieder mehr Coronavirus-Fälle in China

In China ist die Zahl der Infektionen mit dem Coronavirus stark angestiegen, nachdem sie am Vortag erstmals deutlich niedriger gelegen hatte. Derweil werden die Deutschen an Bord des Kreuzfahrtschiffs "Diamond Princess" heute ausgeflogen.

Geheimdienstberichte: Russland will Trump wieder helfen

US-Medien berichten übereinstimmend, dass sich Russland auch in diesem Jahr wieder zugunsten von Präsident Trump in den Wahlkampf einmischen will. Dies ginge aus Geheimdiensterkenntnissen hervor.

40 Monate Haft für Trump-Vertrauten Roger Stone

Der Trump-Vertraute Stone ist zu 40 Monaten Haft verurteilt worden. Er war für schuldig befunden worden, Zeugen manipuliert und den Kongress angelogen zu haben. Trumps Einmischung machte den Fall zum Politikum.

Bei Auslieferung in USA: Assange droht Isolationshaft

Im Falle seiner Auslieferung in die USA drohen Wikileaks-Gründer Assange strenge Isolationsbedingungen in Haft. Das geht aus einem vertraulichen US-Dokument hervor, das NDR und WDR einsehen konnten. Von M. Kaul, E. Kuch und R. Holm.

Merkel und Macron fordern von Putin Waffenruhe in Idlib

Die katastrophale humanitäre Lage in der syrischen Provinz Idlib hat Kanzlerin Merkel und Frankreichs Präsident Macron veranlasst, mit Russland zu telefonieren. Auch die EU forderte ein Ende der Kampfhandlungen.

Irlands Regierungschef erklärt nach Wahlniederlage Rücktritt

Zwei Wochen nach seiner Wahlniederlage hat Irlands Regierungschef Varadkar seinen Rücktritt erklärt. Er bleibt allerdings kommissarisch im Amt, bis die schwierige Regierungsbildung abgeschlossen ist.

OVG-Entscheidung: Tesla darf wieder roden

Auf dem künftigen Tesla-Gelände im brandenburgischen Grünheide darf weiter gefällt werden. Diese Entscheidung gab das Oberverwaltungsgericht (OVG) bekannt. Es hatte zuvor die Rodungen auf Antrag der Grünen Liga vorläufig gestoppt.

Länder ziehen bei "Geordneter Rückkehr" nicht mit

Ein halbes Jahr ist das Geordnete Rückkehr-Gesetz in Kraft - doch die Wirkung lässt auf sich warten: Die Zahl der Abschiebungen ging 2019 erneut zurück. Ein Grund: Die Länder setzen die Maßnahmen kaum um. Von Janina Lückoff.

Bundesrechnungshof kritisiert Schwarzarbeit-Kontrolle

Die Finanzkontrolle Schwarzarbeit soll illegale Beschäftigung bekämpfen. Ein Bericht des Bundesrechnungshofes stellt der Zoll-Einheit schlechte Noten aus. Dem Finanzministerium sind die Probleme seit Jahren bekannt.

Berlinale-Eröffnung: Hollywood in der Hauptstadt

Mit einer großen Gala haben in Berlin die 70. Internationalen Filmfestspiele begonnen. 340 Filme werden gezeigt, 18 davon konkurrieren im Wettbewerb. Zum Auftakt wurde der Opfer von Hanau gedacht.